In allen Regionen NRWs zwischen Aachen und Lippe musizieren Orchestervereinigungen, Musikvereine, Chöre und Spezial-Ensembles in einer erstaunlichen Vielfalt und Dichte. Gleichzeitig zeigt sich Nordrhein-Westfalen als Land aktiver Einwanderungskulturen. Vor allem in den Ballungsgebieten sind türkische Musizierformen, südosteuropäische Folkloregruppen, russisches Bardentum und viele andere stilistische Ausprägungen allgegenwärtig. Oft findet jedoch musikalisches Leben verschiedener Herkunftskulturen nur wenige Straßenzüge voneinander entfernt statt, ohne dass die Akteure einen Bezug zueinander finden.

„Brückenklang“, das NRW-Programm zur „Kulturellen Vielfalt der musikalischen Breitenkultur“ des Landesmusikrats, möchte mit Mitteln des Kulturministeriums Impulse zur Brückenbildung in der Laienmusik setzen.

Das Begegnungsforum soll die interkulturelle Vernetzung der Laienmusikszenen NRWs und deren Nachhaltigkeit fördern. Offenkundig wächst das Bedürfnis nach Austausch, weshalb wir Sie einladen, mit Akteuren unterschiedlicher Musikkulturen der Region in Kontakt zu treten.

Gerne möchten wir im Rahmen des ersten Forums zum Thema „Interkulturelle Netzwerkarbeit und Organisationsstrukturen der Laienmusikszenen NRWs“ mit Ihnen ins Gespräch kommen. Neben Impulsreferaten von Nuray Ateş und Dr. Ali Sak (angefragt) werden Möglichkeiten des Kennenlernens und Austauschs untereinander geschaffen und interkulturelle Laienmusikensembles der Region Münsterland vorgestellt.

Sie, als Vereinsmitglied oder –vorstand, Veranstalter oder freier Laien-/Musiker jeder kulturellen Herkunft, sind herzlich willkommen!

Die Veranstaltung kann kostenlos besucht werden, eine Anmeldung bis zum 18.04.2016 unter info@bennohaus.info ist erforderlich.

Das Projekt “Brückenklang“ wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.


Veranstaltungsdaten

Datum: 30.04.2016

Uhrzeit: 10:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Bennohaus

Rubrik(en):

Raum: Benno 1 (Saal)

Eintritt: frei

Veranstalter: Arbeitskreis Ostviertel e.V.

Livestream: Nein