Soloprogramm mit Klavier und Gesang

How good it feels – es fühlt sich so gut an, das zu tun, was einem am Herzen liegt,
es fühlt sich gut an, allein zu sein,
es fühlt sich gut an, seine Gefühle zu teilen, sich anderen mitzuteilen…
Und so trägt dieses Programm den Titel eines Songs der wunderbaren Band „Lake Street Dive“.Das Spektrum des Soloprogramms von Rosa Latour ist groß. Es reicht von Singer-Songwriter-Pop (Carole King, Joni Mitchell, Anna Depenbusch) über Chanson („Dans ma rue“) und Jazz („My funny Valentine“, „No more Blues“) bis hin zur 1.Arabesque von Claude Debussy und dem selbstgeschriebenen „Mrs. Eric Bond“. Was alle Stücke eint, ist, dass sie der Sängerin und Pianistin aus der Seele sprechen. Sie nähert sich ihnen akribisch, taucht in sie ein. Und so verbinden sich die unterschiedlichen Stile in einer fast intimen, dichten Atmosphäre. Sie singt auf Englisch, Deutsch und auch mal auf Französisch. Rosas Klavierspiel und ihr Gesang können kraftvoll, voluminös und ernsthaft sein, kommen aber auch mal leicht und humorvoll daher, und dann wieder einfühlsam und fast meditativ.Es ist, als hätte die Tochter zweier klassischer Pianisten nach jahr(zehnt)elangen Erfahrungen als Sängerin, Saxophonistin, Keyboarderin in verschiedensten Bands (A Cappella, Soul, Rock-und Popcover, Big Band) nun endlich ihr wahres Zuhause gefunden.

https://www.rosalatour.de/soloprogramm


Veranstaltungsdaten

Datum: 15.09.2018

Uhrzeit: 20:00 bis 22:00 Uhr

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Bennohaus

Rubrik(en):

Raum: Benno 1 (Saal)

Eintritt: 9€ / 7€

Veranstalter: Arbeitskreis Ostviertel e.V.

Livestream: Nein


Anfahrt
Lade Karte …