Träger: Arbeitskreis Ostviertel e.V.
Zeitraum: 14.11.2014 – 30.10.2015

Das Projekt Citizen Media for Intercultural and Political Dialogue (CMIPD) soll zur Eingliederung der Türkei in die EU beitragen und die demokratische Entwicklung und die nachhaltigen Strukturen der Zivilgesellschaft festigen. Ziele des Projektes sind die Förderung des interkulturellen zivilgesellschaftliche Dialogs der EU mit der Türkei, sowie der Aufbau eines öffentlichen Mediencenters, die Einrichtung einer Multimedia-Plattform im Internet und die Organisation von lokalen Workshops, internationalen Konferenzen und Kurse für Medientrainer aus Istanbul und Münster. Unterstützt werden hierbei vor allem NGOs, deren Mitarbeiter in den Schulungen als Medientrainer ausgebildet werden. Ihre gesammelten Erfahrungen geben Sie in lokalen Workshops an Jugendliche weiter, um deren politische und mediale Bildung zu fördern. Die Arbeiten umfassen Radio-, Video- und Internetbeiträge zu Umweltschutz, interkulturellem Dialog und vielen weiteren Themen.

Erstmalig kamen die Beteiligten im November 2014 bei der „International Conference Citizens Media for Inclusion“ in Istanbul zusammen, um die Methoden und Ziele des Projektes zu präsentieren. Eine zweite Konferenz ist für den Mai 2015 in Münster geplant, seinen Abschluss findet CMIPD im Oktober 2015 mit der Eröffnung des neu eingerichteten Medienzentrums in Istanbul.

CMIPD wird finanziert vom türkischen Finanzministerium und dem Ministerium für EU-Angelegenheiten, sowie der Organisation YOUTHART und dem Bürgerhaus Bennohaus als aktive Mitglieder des Youth4Media Network.

 

Förderung

Das CMIPD-Projekt des AKO wird von folgenden Programmen und Einrichtungen gefördert:

Webseite: Link

Webseite: Link

Webseite: Link

Webseite: Link