Träger: European Youth4Media Network e.V.
Zeitraum: 2014-2016

Das vom EU-Programm Erasmus+ geförderte Projekt „Face Up“ umfasst sechs Trainings in vier verschiedenen Ländern: Organisiert vom European Youth4Media Network finden die Treffen im Bürgerhaus Bennohaus (Deutschland), Mediaterra Nea (Griechenland), YouthART (Türkei) und FRG (Rumänien) statt.

Ziel des Projektes ist neben der Ausbildung qualifizierter Medientrainer vor allem der Dialog über soziale, globale ökologische Themen.

Förderung

Das „Face Up“-Projekt von Y4M wird im Rahmen von „Erasmus+“ gefördert

Webseite: Link



Das erste Treffen fand im November 2014 in Istanbul statt. Fünf unterschiedliche Kulturen, zwanzig Teilnehmer und vier Trainer kamen dort zusammen und diskutierten über Medien und den Umweltschutz. In den ersten Tagen nahmen die Jugendlichen an Workshops zum Umgang mit Kameras, Mikrofonen und Schnittprogrammen teil. Ihre neuen Fähigkeiten und Eindrücken konnten die Teilnehmer im Anschluss daran im praktischen Teil anwenden. Ergebnis der Arbeit waren zwei Filme über ökologische Themen und eine Dokumentation des Projektes, erstellt von der PR-Gruppe.

Im Jahr 2015 fanden weitere Veranstaltungen in Thessaloniki (Griechenland), Timisoara (Rumänien) und Münster (Deutschland) statt. Das Projekt wird seinen Abschluss im Jahr 2016 finden.