Aber bitte mit Sahne

Sommerfest des Seniorenrates feiert Jubiläum im Bennohaus

Stimmungsvolle Lieder, viel zu Lachen und nette Gespräche – das prägte erneut das Sommerfest des Seniorenrates Münster. Zum mittlerweile zehnten Sommerfest begrüßte Helmut Tewocht die über 90 Anwesenden in den vergangenen Tagen im Saal des Bennohauses. Bei Kaffee und Erdbeerkuchen führte Tewocht durch den bunten Nachmittag. Er betonte seine Freude über das kleine Jubiläum und die wieder große Resonanz. Zu Beginn spielte das Senioren-Orchester Münster einige Lieder.  Dazwischen erzählte der Leiter Francis van Menxel kleinere Anekdoten zu den Liedern. So kam schnell eine heitere und gesprächige Atmosphäre auf. Immer wieder wurden die Gäste zum Mitsingen angeregt. Helmut Tewocht stimmte im Laufe des Nachmittags u.a. die „Capri-Fischer“ oder „Tanze mit mir in den Morgen“ an.  Im offiziellen Teil berichtete Tewocht über die Arbeit des Seniorenrates und aus der Vereinsgeschichte als älteste Seniorenvertretung Münsters. Interessierte seien herzlich willkommen. Nach der Pause wurde zunächst der  Sketch „Wackelkontakt“ durch Monika Rappers und Bernd Artmann von der Niederdeutschen Bühne vorgetragen. Humorvoll ging es auch mit den beiden Gedichtvorträgen über „Das Alter“ von Helmut Tewocht und Helga Kleinen zu „Fritz und seine kluge Frau“ weiter. Zum Abschluss des Programms spielten Tewocht  und Margot Roseneld den Sketch „Beim Fußballspiel“. Die Anwesenden hat sichtlich ihren Spaß daran. Mit Musik, Gesang und heiterer Stimmung klang der Nachmittag aus.

Foto: Jan-Peter Klingelhöfer

0