Kulturelles Erbe in Video- und Audiobeiträgen – Medienmacher für ihre Arbeit ausgezeichnet

Im Bennohaus liegt Spannung in der Luft: Anlässlich des „Internationalen Bürgermedienpreises 2017“ wurden am Samstag, den 6. Mai, Filmemacher und Aktive in den nichtkommerziellen Medien für ihre Arbeit ausgezeichnet. Vergeben wurden die Preise von einer namhaften Expertenjury in den Kategorien Audio und Video. Der Preis wurde initiiert durch das Bennohaus und den „European Youth4Media Network e.V.“.

„Kulturelles Erbe – Erinnerung an die Vergangenheit, Schlüssel für die Zukunft“ – die zahlreichen Beiträge, die zu diesem Thema eingereicht wurden, hätten kaum vielseitiger ausfallen können. Das zeigte sich unter anderem auch darin, dass in diesem Jahr bis auf die Antarktis und Australien alle Kontinente beim Internationalen Medienpreis vertreten waren.

Als Gewinnerin der Kategorie Audio ging die Vietnamesin Giang Nguyen mit einer Dokumentation über ein Kulturfestival in der Stadt Hue hervor. Der Philippine Breech Asher Haraini wurde dagegen als Erstplatzierter der Kategorie Video ausgezeichnet. Dieser konnte die Jury mit einer Kombination aus Video und Zeichentrickfilm über die Sorgen eines im Westen lebenden Moslems überzeugen.

0