Anfang und Ende: Die gebürtige Syrerin Bushra Arnous kam 2015 nach Münster. Schon als Kind entdeckte die 26-Jährige ihre Leidenschaft für Kunst, welche sie jedoch aufgrund ihrer Religion nicht frei ausleben konnte. In ihren Bildern vermittelt und verarbeitet sie den Grundcharakter der Flucht und die damit verbundenen Emotionen. Ihre persönlichen Erfahrungen spielen dabei eine große Rolle. Die Bilder erzählen ihre persönliche Geschichte, geprägt von unvergesslichen Erlebnissen, aber vor allem auch von neuer Hoffnung und der Liebe zum Leben. 2018 beginnt sie ihr Studium der Architektur in Münster. Träger ist der FSP Münster e.V. Die Ausstellung öffnet um 18:00 Uhr mit einem Sektempfang. Die Künstlerin ist persönlich anwesend und gibt einen Einblick in ihr Leben und ihr Werk. Die Vernissage findet statt im Rahmen des Projektes „Aktion – Mein Stadtteil“, gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Hier gelangen Sie zur Internetseite des Kultur-Festival „anders begegnen“.

Hier geht es direkt zum Programmheft mit allen Veranstaltungen.


Veranstaltungsdaten

Datum: 11.10.2017

Uhrzeit: 18:00 bis 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Bennohaus

Rubrik(en):

Raum: Lobby/Café

Eintritt: frei

Veranstalter: Arbeitskreis Ostviertel e.V.

Livestream: Nein