Projektname: YES C+C – Enhancing Creative, Cultural and Innovation Skills for Adults

Zeitraum: 01.03.2021 – 28.02.2023 (24 Monate)

 

Projektkoordinator:

  • Fundación de la Comunitat Valenciana Obra Social de Caja Mediterráneo (ES)

Projektpartner:

  • Center for Knowledge Management (MK)
  • Consorzio Materahub Industrie Culturali e Creative (IT)
  • CAI – Conversas Associacao Internacional (PT)
  • Arbeitskreis Ostviertel e.V. – Bürgerhaus Bennohaus (DE)

 

Projektziel(e):

Das Hauptziel ist es, die kreativen, kulturellen und digitalen Kompetenzen von erwachsenen Lernenden mit einem ganzheitlichen Ansatz zu verbessern:

– Soziale Eingliederung erreichen und gleichzeitig die kulturellen und kreativen Fähigkeiten verbessern;
– Beitrag zur Beschäftigung durch die Entwicklung einer transnationalen kollaborativen Online-Plattform;
– Bereitstellung eines maßgeschneiderten Ausbildungsweges und Zugang zu den zu vermarktenden Kreationen der Nutzer;
– Gemeinsame kreative Projekte einrichten;
– Beitrag zur Resilienz der Kreativ- und Kulturbranche.

 

Zielgruppen:

– Erwachsene über 18 Jahre, die ihre kreativen, kulturellen und innovativen Kompetenzen und Fähigkeiten verbessern wollen, mit besonderem Schwerpunkt auf schwächere Gruppen wie Arbeitslosen, Geringqualifizierten, usw.

– Mentoren, die in der Arbeitsmethodik und dem Schulungsprogramm des Projekts geschult werden sowiein einer zweiten Phase erwachsene Lernende unterrichten werden.

– Lokale Aktionsgruppen als Unterstützung: Beitrag und Beteiligung der wichtigsten regionalen und lokalen Stakeholder, die sich mit den Themen und Bereichen Erwachsenen, Bildung, Kultur- und Kreativsektor sowie Beschäftigung befassen (darunter politische Entscheidungsträger, Universitäten, Bildungszentren, Organisationen zur Unterstützung von Unternehmen, Kulturverbände, lokale Künstlernetzwerke, usw.)

 

Produkte:

1. Toolkit zur Bewertung und Profilerstellung.

2. Digitaler modularer Lehrplan – Lernmaterialien.

3. Online-Schulungsplattform und transnationales „Online-Schaufenster“ als Marketinginstrument.

 

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union finanziert.